Anton von Werner-Archiv

Header-Bild
Hintergrund: Ein Hobby-Projekt als Versuch, die vielfältigen Informationen zu einem Künstler hochgradig verknüpft in einer relationalen Datenbank abzulegen (169 Tabellen). Dr. Bartmann ist nicht Betreiber dieser Seiten und trägt keine Verantwortung für den Inhalt und mögliche Fehler.

Werkverzeichnis der Zeichnungen

Ein Aufruf

Anton von Werner hat mehrere tausend Handzeichnungen sowohl als freie Kompositionen wie auch als Vorstudien und Skizzen für Gemälde geschaffen. Sämliche seiner Arbeiten auf Papier sollen in einem Werkverzeichnis katalogisiert werden. Während die Bestände in öffentlichem Besitz und teils auch in privatem Besitz erfasst sind, tritt doch auch immer wieder Unbekanntes oder verschollen Geglaubtes zu Tage. Entsprechende Hinweise werden erbeten an:

Dr. Dominik Bartmann
dominik_bartmann@yahoo.de

Anton von Werner - Glückwunschadresse des Vereins Berliner Künstler zum 90. Geburtstag Kaiser Wilhelms (1887)

Bilder

Informationen

Künstler
Titel
  • Glückwunschadresse des Vereins Berliner Künstler zum 90. Geburtstag Kaiser Wilhelms
  • Adresse des Vereins Berliner Künstler für Kaiser Wilhelm I., zur Feier seines neunzigsten Geburtstages
Datierung
Kurzbeschreibung
Die Glückwunschadresse des Vereins Berliner Künstler zum 90. Geburtstag Kaiser Wilhelms I. zeichnete Anton von Werner. Rechts Germania mit ihrem Streitwagen, in der Mitte der Kampfesnebel vor dem Straßburger Münster. Links die siegreiche Borussia. Über allem thront das Familienwappen samt Kaiserkrone.
Signatur
Unten Mitte:
AvW 1887
Beschriftung
1797 - 1877 Erhabner Herr/auf den die Völker schauen/ Auf den die Starken und die Schwachen bauen/ Gepriesen und gelobt sei dieser Tag/ Den der allmächt'ge Gott Dir segnen mag! Die Glocken läuten/und die Gläser klingen/ Und brausend geht der Ruf durchs Vaterland: Heil Kaiser Wilhelm!Deine Söhne bringen Dir Gut und Blut und weihn Dir Herz und Hand! Fest wie der steilste Fels im deutschen Reiche Und wie im Wald die sturmerprobte Eiche/ So fest zu Dir steht unsre alte Treu Und treibt in jedem Frühling wieder neu. Du Schirmst den Frieden/den umher gescheuchten/ Es fällt kein Schuß/wenn Du es nicht gewollt/ Und wenn im Westen schwüle Wetter leuchten/ Wenn eine Welt in Waffen um uns grollt/ Brauchst Du den Deinen nur ein Wort zu sagen/ Und fertig sind wir/jede Schlacht zu schlagen/ Ein Tag entscheidet/und Dein Volk erhebt Sich wie ein Mann von einem Will'n belebt. Wir Künstler/die im Licht des Idealen Den Ernst der Zeiten sehn und ihren Glanz/ Wir helfen Herr/daß Deine Thaten strahlen/ Und flechten mit an Deines Ruhmes Kranz. Kann unsre Kunst auch Deine Macht nicht mehren Soll'n unsre Werke doch die Enkel lehren In Farben/in Gebild aus Stein und Erz: Dem Kaiser schlug des ganzen Volkes Herz!
Material
Zum Bild
Anlage
27.12.2020
Letzte Änderung
09.02.2024

Ähnliche Bilder