Anton von Werner-Archiv

Header-Bild
Hintergrund: Ein Hobby-Projekt als Versuch, die vielfältigen Informationen zu einem Künstler hochgradig verknüpft in einer relationalen Datenbank abzulegen (170 Tabellen). Dr. Bartmann ist nicht Betreiber dieser Seiten und trägt keine Verantwortung für den Inhalt und mögliche Fehler.

Werkverzeichnis der Zeichnungen

Ein Aufruf

Anton von Werner hat mehrere tausend Handzeichnungen sowohl als freie Kompositionen wie auch als Vorstudien und Skizzen für Gemälde geschaffen. Sämliche seiner Arbeiten auf Papier sollen in einem Werkverzeichnis katalogisiert werden. Während die Bestände in öffentlichem Besitz und teils auch in privatem Besitz erfasst sind, tritt doch auch immer wieder Unbekanntes oder verschollen Geglaubtes zu Tage. Entsprechende Hinweise werden erbeten an:

Dr. Dominik Bartmann
dominik_bartmann@yahoo.de

Franz Xaver Simm (Wahrscheinlich) - Kaiser Wilhelm I. auf dem Sterbelager - Kompositionsstudie (1888)

Bilder

Informationen

Künstler
Titel
  • Kaiser Wilhelm I. auf dem Sterbelager - Kompositionsstudie
Datierung
Ereignisdatum
Fr, 09.03.1888
Kurzbeschreibung
Farbskizze in Vorbereitung für das Gemälde von Kaiser Wilhelm auf dem Sterbelager. Die Darstellung ist fast identisch mit der schon 1888 veröffentlichen Version von Franz Xaver Simm. Anton von Werners zehn Jahre später gemaltes Gemälde enthält die meisten Zutaten der Komposition hier, wie dunkles Zimmer, Lampe, die den Kaiser hell erleuchtet, direkt bei ihm sein Leibarzt. Aber Anton von Werner Umsetzung ist intimer, keine Ablenkung durch das Fenster und weniger Personen im Raum.
Anmerkungen
Da ich mir nicht vorstellen kann, dass Anton von Werner in den 80er Jahren eine fast identische Farbskizze des Gemäldes eines anderen Künstlers abmalte, würde ich eher vermuten, dass die nicht schwer nachzumachende Signatur eine Fälschung ist, das Werk also von Franz Xaver Simm stammt.
Höhe x Breite (cm)
50.00 x 81.00
Signatur
Unten rechts A.v.W.
Material
Bild GrößenvergleichBild zum Kunstwerk
Anlage
18.06.2020
Letzte Änderung
08.01.2023

Ähnliche Bilder