Anton von Werner-Archiv

Header-Bild
Hintergrund: Ein Hobby-Projekt als Versuch, die vielfältigen Informationen zu einem Künstler hochgradig verknüpft in einer relationalen Datenbank abzulegen (169 Tabellen). Dr. Bartmann ist nicht Betreiber dieser Seiten und trägt keine Verantwortung für den Inhalt und mögliche Fehler.

Werkverzeichnis der Zeichnungen

Ein Aufruf

Anton von Werner hat mehrere tausend Handzeichnungen sowohl als freie Kompositionen wie auch als Vorstudien und Skizzen für Gemälde geschaffen. Sämliche seiner Arbeiten auf Papier sollen in einem Werkverzeichnis katalogisiert werden. Während die Bestände in öffentlichem Besitz und teils auch in privatem Besitz erfasst sind, tritt doch auch immer wieder Unbekanntes oder verschollen Geglaubtes zu Tage. Entsprechende Hinweise werden erbeten an:

Dr. Dominik Bartmann
dominik_bartmann@yahoo.de

Anton von Werner - Der Kronprinz empfängt General von Weyhern in Versailles (1895)

Bilder

Informationen

Künstler
Titel
  • Der Kronprinz empfängt General von Weyhern in Versailles
  • Der Kronprinz 1870 im Hauptquartier Villa André in Versailles
  • Der Kronprinz 1870 im Hauptquartier, Villa André in Versailles
  • Der Kronprinz in seinem Versailler Quartier, von den Herren seines Stabes und Gefolges umgeben
Datierung
Ereignisdatum
Fr, 04.11.1870
Kurzbeschreibung
Der Kronprinz Friedrich Wilhelm empfängt den General von Weyhern in Versailles in der Villa Les Ombrages von Madame André, die von den Deutschen während der Besatzungszeit in Beschlag genommen wurde. Als Augenzeuge hat von Werner diesen Besuch am 4. November 1870 hautnah erlebt und dann 25 Jahre später in einem kleinen Gemälde verewigt.
Höhe x Breite (cm)
99.00 x 84.00
Signatur
Unten rechts:
AvW. 1895.
Material
Bild GrößenvergleichBild zum Kunstwerk

Ähnliche Bilder

Bild zum Kunstwerk
Anton von Werner - Im Etappenquartier vor Paris (24. Oktober 1870) (1894)2016: Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / Jörg P. Anders