Anton von Werner-Archiv

Header-Bild
Hintergrund: Ein Hobby-Projekt als Versuch, die vielfältigen Informationen zu einem Künstler hochgradig verknüpft in einer relationalen Datenbank abzulegen (168 Tabellen). Dr. Bartmann ist nicht Betreiber dieser Seiten und trägt keine Verantwortung für den Inhalt und mögliche Fehler.

Werkverzeichnis der Zeichnungen

Ein Aufruf

Anton von Werner hat mehrere tausend Handzeichnungen sowohl als freie Kompositionen wie auch als Vorstudien und Skizzen für Gemälde geschaffen. Sämliche seiner Arbeiten auf Papier sollen in einem Werkverzeichnis katalogisiert werden. Während die Bestände in öffentlichem Besitz und teils auch in privatem Besitz erfasst sind, tritt doch auch immer wieder Unbekanntes oder verschollen Geglaubtes zu Tage. Entsprechende Hinweise werden erbeten an:

Dr. Dominik Bartmann
dominik_bartmann@yahoo.de

Anton von Werner - Die Enthüllung des Richard-Wagner-Denkmals (1. Oktober 1903), Wandbild für die Villa des Kosmetikfabrikanten und Baritons Johann Ludwig Leichner in der Rheinbabenallee 9 (1908)

Bilder

Informationen

Künstler
Titel
  • Die Enthüllung des Richard-Wagner-Denkmals (1. Oktober 1903), Wandbild für die Villa des Kosmetikfabrikanten und Baritons Johann Ludwig Leichner in der Rheinbabenallee 9
  • Die Enthüllung des Richard-Wagner-Denkmals (1. Oktober 1903)
Datierung
Ereignisdatum
Do, 01.10.1903
Kurzbeschreibung
Mein Lieblingsbild von Anton von Werner ist das letzte große Spätwerk der Enthüllung des Richard-Wagner-Denkmals im Großen Tiergarten in Berlin am 1. Oktober 1903. Das farbenfrohe Gemälde mit der wunderbaren Lichtwirkung und den vielen kleinen Details, wie die Szene mit dem stark verjüngten Menzel, macht es zu einem wahren Meisterwerk, bei dem es viel zu bewundern gibt. Ein Vorläufer dieser Darstellung ist das 1890 von Fritz Werner geschaffene Gemälde in der alten Nationalgalerie, Die Enthüllung des Denkmals der Königin Luise im Tiergarten zu Berlin.
Höhe x Breite (cm)
227.00 x 312.30
Höhe x Breite (mit Rahmen in cm)
257.00 x 344.00
Signatur
Links des Postaments: AvW 1908
Material
Bild GrößenvergleichBild zum Kunstwerk
Kategorie
Schlagwort
Zusammenfassung
Verriss
Beschreibung
Wer, mit modernem Künstlerwillen ausgerüstet, eine Scharteke wie Anton von Werners „Enthüllung des Wagnerdenkmals" ausstellen muss, diese theatralisch lächerliche Reklame für einen Schminkefabrikanten und für einen Bildhauer, der seine Handwerklichkeit lieber in den Dienst des Hofkonditors Kranzler stellen, als sich mit öffentlicher Monumentalkunst befassen sollte, — einem solchen Mann und Maler ist ein tragisches Los gefallen. Schlimm war Richard Wagners plastische Verschandelung, schlimmer die kolorierte Klitterung des Herrn von Werner, das schlimmste aber war: die kommerzielle Privatsache öffentlich als Kunst auszubieten.
Künstler
  • Porträt; Alter Anton von Werner 65 Jahre: Der Maler hat sich links in der Gruppe unter dem Podest in einer Unterhaltung mit seinem Freund Ludwig Knaus dargestellt.
Anlage
11.06.2020
Letzte Änderung
25.02.2024

Ähnliche Bilder